Donnerstag, 12. Februar 2015

Jugendbuch mit 38?

Darf man mit 38 Jahren noch Jugendbücher lesen? Ich finde: Ja!
Im Januar habe ich wieder ein's zuende gelesen.


Selection - Die Elite; von Kiera Cass.
Geschrieben von Kiera Cass hat es 376 Seiten und ist im Fischerverlag erschienen
Es ist der zweite Band der Selection-Reihe.

Lady America ist immer noch "im Rennen" um die Gunst von Prinz Maxon. Zusammen mit fünf weiteren Mädchen. "Der Elite". Doch sie ist sich immer noch nicht im klaren wenn sie wirklich liebt: Prinz Maxon oder ihre alte Liebe Aspen, der als Wache im Palast arbeitet.
Fast hätte sie sich für einen der beiden entschieden, da kommt es zu einem Vorfall, der sie tief erschüttert und komplett aus der Bahn wirft. Ist Prinz Maxon wirklich die Person, für den sie in hält. Wäre Aspen nicht doch besser für sie?
Eine Bauchentscheidung ihrerseits löst fast einen Skandal aus und gefährdet ihren weiteren Verbleib im Wettbewerb.

Ich hab den ersten Band schon verschlungen. Und auch der zweite hat mich nicht enttäuscht.
Der Schreibstil von Kiera Cass ist sehr leicht und läßt sich flüssig lesen. Ich wollte das Buch nicht auf die Seite legen. Es hat mich mitgenommen in eine andere Welt, bei der man denkt es wäre die Vergangenheit und doch ist es die Zukunft.

Einzig die Zweifel von America haben etwas am Lesevergnügen gekratzt. Ich finde es etwas zu langatmig, etwas zuviel davon. Besonders gefallen hat mir der unvorhergesehene Vorfall im Mittelteil des Buches.

Ich freu mich jetzt schon auf den dritten Band, der voraussichtlich am 19.Februar erscheinen wird.

Eigentlich sollte es eine Triologie sein, aber ich habe jetzt irgendwo gelesen, das noch Band 4 und 5 erscheinen sollen. Ich bin gespannt.

Das war meine erste Rezension, ich würde mich freuen, wenn ihr mir schreibt, wie ihr es gefunden habt.

Bis bald
Melyanna


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen