Freitag, 27. Februar 2015

Rezension "Nebelmord"

Hallo Ihr Lieben,

da ich momentan sehr viel lese, kommt hier eine weitere Rezension.

"Nebelmord" ist ein Island-Thriller und wurde von Yrsa Sigurdadottir geschrieben. Er ist im Fischer-Verlag erschienen, hat 392 Seiten und € 9,99 gekostet.


Das Buch habe ich für den Krimikreis in unserem örtlichen Buchladen gelesen und ich bin richtig begeistert. So einen guten Thriller habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Das Buch hat 3 Handlungsstränge.
Einer spielt auf einer Leuchtturminsel auf der 4 Personen abgesetzt werden. Diese Insel ist sehr klein. Sie besteht nur aus dem Leuchtturm und einem zu kleinen Landeplatz für einen Hubschrauber. Drei Personen sind dort um den Leuchtturm wieder instand zu setzen. Der vierte ist ein Journalist, der fotografieren möchte. Eigentlich sollen Sie nur einen Nacht auf dieser Insel verbringen, aber der Hubschrauber, der sie wieder zurückfliegen sollte, hat ein technisches Problem und so müssen sie dort länger ausharren. Und gleich in der ersten Nacht verschwindet einer von Ihnen.

Im zweiten Handlungsstrang geht es um eine Polizistin, deren Mann nach einem missglücktem Selbstmordversuch im Koma liegt. Sie kann diesen Selbstmordversuch nicht verstehen und versucht herauszufinden was dahinter steckt. Allerdings hat sie das Gefühl das sie daran gehindert wird und man ihr in einigen Dinge nicht sagt oder verheimlicht.

Der dritte spielt in einem Haus in Reykjavik. Die dort lebende Familie hatte mit einem amerikanischen Ehepaar die Häuser getauscht und findet das Haus nach ihrer Rückkehr sonderbar vor. Es sind noch Dinge von den Amerikanern da, die Schlüssel vom Sommerhaus fehlen und es tauchen Zettel mit bedrohlichen Nachrichten auf.

Wie das alles zusammenspielt und wie es weitergeht müsst Ihr selber nachlesen.

Yrsa Sigurdardottir hat einen wunderbaren Schreibstil, ich habe es so schnell gelesen. Innerhalb von 3 Tagen. Eigentlich wollte ich es nur Freitags lesen, da an diesem Tag der Krimikreis stattfindet. Ich habe am ersten Freitag schon fast 200 Seiten gelesen und das ist sehr viel für mich. Mir sind leider die Augen dann zugefallen und ich musste ins Bett gehen. Am nächsten Tag bin ich nicht so rein gekommen, war aber an dem Tag auch nicht gut drauf. Am Sonntag habe ich es dann zu ende gelesen. Dieses Buch ist so spannend vom ersten Kapitel an, ich weiß nicht wie viele Cliffhanger dieses Buch hat. Da es an drei Orten gleichzeitig spielt enden die Kapitel teilweise mit diesen Cliffhangern und ich hab dann immer gedacht "Oh ne, und jetzt?" Man will weiterlesen, damit man erfährt was als nächstes passiert. Es ist so Kleinigkeiten, Schatten, eine Bewegung aber so wahnsinnig gut geschrieben und beschrieben, das man eine Gänsehaut davon bekommt. Und wenn man dieses Buch dann abends liest wenn alles schon schläft und die Katze auf einmal neben einem das träumen beginnt und vor sich hin "blabbert" und "schnattert". Ich sag's Euch, ich bin so erschrocken. "Was war das jetzt? Wo kommt diese Geräusch her?"

Es hat ein einen Überraschenden Schluss und ich hab das Gefühl es endet auch noch mit einem Cliffhanger. Ich hab mir dann gedacht: Wie jetzt, was jetzt? Gibt's da noch einen zweiten Teil dazu. Das muss ich noch mal recherchieren. Bis jetzt hab ich noch nichts gefunden.

Von Yrsa Sigurdardottir will ich auf alle Fälle noch mehr lesen. Sie hat noch weitere 8 Bücher geschrieben (laut Klappeninnenseite), wenn die alle so gut sind, hab ich eine neue Lieblingsautorin gefunden. Das Buch ist so gut. Nur mit den isländischen Namen hatte ich so meine Probleme. Aber ich habe irgendwann über sie hinweg gelesen, denn ich wusste dann um wen oder was es sich handelt.

Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Nach den ersten zwei Monaten dieses Jahres ist es bis jetzt mein absolutes Lieblingsbuch. Top-Favorit.
Es ist nicht Blutrünstig, nicht brutal, aber Gänsehaut. Lest es, es ist Wahnsinn.

Von mir bekommt es auf alle Fälle 5 von 5 Lesebären, denn es stimmt alles.

Habt Ihr von der Autorin schon Bücher gelesen, oder sogar dieses hier? Wie fandet Ihr es?

Ich hoffe diese Rezi hat Euch gefallen und wir lesen uns bei der nächsten.

Eure Melyanna

Hier noch mein Video zur Rezension:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen