Samstag, 30. Mai 2015

Rezension - Die Erfindung der Flügel

Nach langer Zeit komm ich mal wieder dazu zu bloggen. Warum, weshalb, wieso ich mich so rah gemacht hatte, werde ich Euch demnächst erzählen.

Heute habe ich wieder eine Rezension für Euch.

Bedanken möchte ich mich beim btb-Verlag, der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat. Ich habe mich so gefreut, denn ich wollte dieses Buch schon lange lesen.


"Die Erfindung der Flügel" wurde von Sue Monk Kidd geschrieben. Ist im btb-Verlag erschienen, hat 450 Seiten und kostet € 19,99.

Es spielt in Amerika der Jahre 1803 bis 1838 und erzählt die Geschichte von Handful, einer Sklavin und Sarah, der Tochter eines Gutsbesitzers. 
Als Sarah 11 Jahr alt wird, bekommt sie Handful als Geburtstagsgeschenk. Seit diesem Tag verbindet die beiden etwas, das keine von ihnen genau beschreiben kann. Ist es Freundschaft oder Abneigung? Doch beide haben ein Ziel:Sie wollen sich von den Zwängen ihrer Zeit befreien.

Dieses Buch ist wunderbar geschrieben und ich konnte mich hervorragend in die Hauptfiguren hineinversetzten. Gerade die Unsicherheit von Sarah und ihr Wunsch etwas besonderes aus ihrem Leben zu machen, kenne ich von mir selbst sehr gut. Anfangs geht sie ihren Weg allein, später bekommt sie Unterstützung durch ihre kleine Schwester. Doch es werden ihnen immer wieder Steine in den Weg gelegt.

Abwechselnd wird aus dem Leben der beiden Frauen berichtet und man begleitet sie auf ihrem Weg und hofft mit ihnen mit, das sie am Ende glücklich werden. Ob und wie sie das anstellen, müsst ihr selbst herausfinden.


Beim lesen über das Leben der Sklaven bin ich doch froh, nicht in dieser Zeit gelebt zu haben. Die Beschreibung einer Bestrafung hat mich sehr erschüttert und noch lange beschäftigt (eigentlich geht sie mir bis heute nicht mehr ganz aus dem Kopf). Handful und ihre Mutter versuchen immer wieder auf ihre eigene Art zu rebellieren und diesem Leben zu entfliehen. Ich habe immer mit gebangt, das alles gut ausgeht.

"Die Erfindung der Flügel" hat in mir einige Emotionen hervorgerufen. Ich habe es sehr gern gelesen und habe mir nun auch das Hörbuch geleistet, das ich in den nächsten Tagen beginnen werde. Ich hätte nur gerne am Schluss noch mehr über Handful erfahren.

Ich kann dieses Buch nur wärmstens weiterempfehlen. 

Von mir bekommt es 4 von 5 Lesebären.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen